Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

Giftköder Alarm!

+++ Aufgepasst!! Giftköder auf dem Donnerberg in Stolberg +++

Liebe Tierfreunde aufgepasst, wir wurden von einer lieben Leserin darauf Aufmerksam
gemacht, dass auf dem Donnerberg in Stolberg Rhld. wieder Giftköder ausgelegt werden.

Ihre beiden Katzen sind dem Tierquäler schon zum Opfer gefallen und leider Tod.
Auch Hunde sind schon betroffen.

Bitte achtet auf eure Tiere!!
Solltet ihr einen Giftköder finden, schaltet bitte die Polizei oder das Ordnungsamt ein, damit der oder die Täter gefasst werden können.

Auf unserer Webseite in unserer Rubrik „Was kann ich tun wenn …“ haben wir für euch einen kleinen Leitfaden Giftköder ausliegen? zusammengestellt.

Wir hoffen dass unsere Fellnasen bald wieder ohne Sorge toben und der Spaziergang ohne ständige Achtsamkeit stattfinden kann!

WIR KOMMEN INS FERNSEHEN!

Liebe Freunde des TSV,

wer möchte nicht einmal mehr über unseren Gnadenhof und die dortige Arbeit erfahren?
Wir freuen uns sehr darüber, dass der WDR uns für eine Reportage ausgewählt hat.
Die Dreharbeiten, die nun abgeschlossen sind, waren für uns alle eine tolle Erfahrung.
2 Tage hat uns die Moderation Simone Sombecki mit ihrem Team auf dem Gnadenhof begleitet und tatkräftig unterstützt.
Berichtet wird u.a. (natürlich) über unsere tierischen Bewohner, aber auch über die guten menschlichen Seelen, ohne die es nicht funktionieren würde.
Wir hoffen, dass wir Eure Neugier geweckt haben, denn mehr wird nicht verraten; schaut es Euch einfach an!
Die Sendung wird unter dem Titel ‚Helden wie Ihr‘ am 13.08.2017 von 18:15 Uhr – 19:10 Uhr ausgestrahlt (Wiederholung am 14. 08.2017 um 6:35 Uhr)

Wir wünschen Euch jetzt schon viel Vorfreude darauf!

Hier geht es zur Seite vom WDR –> Helden wie Ihr Folge 2

Mitgliederversammlung am 25.04.2017

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung unseres Tierschutzvereins wurde ein neuer Vorstand gewählt.
Der Vorstand besteht nun aus folgenden Personen:

  • 1. Vorsitzende: Tatjana Büscher
  • Geschäftsführerin: Kerstin Büttgen
  • Tierschutzwart: Amine Fehr
  • Beisitzer: Melanie Baltes und Michaela Metzen

 

Wir bedanken uns bei den Mitgliedern für Ihr zahlreiches Erscheinen.

Der neue Vorstand wird auch weiterhin alles in seiner Kraft stehende tun, um im Sinne der Tiere zu handeln
und steht für Fragen und Informationen gerne zur Verfügung!

Und lasst uns noch zwei Leben retten…

Seit Samstag hat der Gnadenhof Nachwuchs…

die beiden kleinen Schafböckchen standen, wie so viele, bei einem Bauern und sollten eigentlich schon letzte Woche den Weg zum Schlachter antreten. Dort wurden sie von einer lieben Tierschützerin entdeckt und sie konnte den Gedanken nicht ertragen, dass die beiden völlig verängstigten Jungs schon mit knapp 6 Monaten ihren letzten Weg antreten sollten.
Sie löste beide aus, ließ sie kastrieren und impfen und fragte bei uns nach einem Platz für die beiden.

Und auch wenn der Verlust von unserem Cara noch immer nicht verdaut ist, haben wir uns entschieden, dass sein Platz nicht leer bleiben soll…

Herzlich willkommen Zuhause Liron und Klaudius!

Manchmal geht es im Leben nicht geradeaus …

Manchmal verändern sich die Dinge
Manchmal muss man traurige Entscheidungen treffen
Manchmal fällt genau das besonders schwer

Und genau so ein „manchmal“ hat jetzt unsere ehemaligen Schützlinge Bosco und Hannes getroffen… 🙁
Sie haben vier glückliche Jahre in einer tollen Stelle verbracht. Leider hat sich die persönliche Situation dort nun so sehr verändert, dass eine weitere Versorgung einfach nicht mehr möglich war. Zusätzlich hatte Hannes im Frühjahr eine Fütterungsrehe entwickelt und darf fortan nur noch in Maßen das saftige Grün genießen. Nach einigen Überlegungen haben wir deshalb beschlossen, beide Pferde wieder in unsere Obhut zu übernehmen.

Hannes lebt seit einer guten Woche in der Ponyfamilie bei uns auf dem Hof und schließt die ersten freundschaftlichen Bande vor allem mit unserem gutmütigen Amigo. Die Haltung bei uns auf dem Gelände ist für die Rehegefahr optimal und wir hoffen, dass er sich schon bald Zuhause fühlt.
Bosco ist derzeit in einem kleinen Privatstall untergebracht, wo schon einige andere Senioren versorgt werden. Er hat sich in den ersten Tagen natürlich schwer getan mit der Umstellung, schließlich ist er mit 27 Jahren auch nicht mehr der Jüngste. Aber langsam kehrt auch bei ihm wieder ein bisschen Ruhe ein und er genießt die Bewegung, die ihm seine Paddock-Box bietet und natürlich auch den täglichen Weidegang. Wir sind zuversichtlich, dass der alte Herr sich ebenfalls gut einlebt. Auch er hat in der schönen Friesin Beauty bereits eine liebe Begleiterin gefunden.

Durch die Aufnahme der Beiden entstehen dem Verein natürlich zusätzliche und ungeplante Kosten. Wir würden uns daher freuen, wenn uns tierliebe Menschen bei der Versorgung der beiden unterstützen würden. Vielleicht möchte jemand ja eine Patenschaft für einen der Herren übernehmen?! Darüber würden wir uns natürlich besonders freuen. Aber Spenden für Hufschmied und Futter würden uns ebenfalls helfen. Ihr habt Fragen zur Patenschaft?! Dann meldet euch gerne und wir erklären, wie es geht! 😉
Natürlich können beide auch in Absprache besucht werden und wir werden hier von Zeit zu Zeit berichten …