Momo

Neben den Groß- und Nutztieren hatte auf dem Gnadenhof auch Katze Momo
ein gemütliches Heim gefunden. Der Verein wurde vor Jahren von Nachbarn über eine verletzte Katze informiert. Um dem armen Tier helfen zu können, stellte man eine Katzenfalle auf, damit eine Untersuchung durch den Tierarzt möglich wäre. Statt der verletzten Katze saß dann jedoch Momo in der besagten Falle und man entschloss sich, sie ebenfalls zu einem Gesundheitscheck und eventueller Kastration dem Tierarzt vorzuführen. Gesagt getan! Momo war von dieser unkonventionellen Art der Fürsorge anscheinend derart begeistert, dass sie ganz alleine beschlossen hat, auf dem Hof einzuziehen. Eine Erlaubnis hat sie jedenfalls nie eingeholt, aber Katzen sind und bleiben nun mal eigensinnig und treffen ihre eigenen Entscheidungen! ;-)Inzwischen ist die kleine Fellnase sicherlich schon über 15 Jahre alt und im Sommer 2013 ging es ihr gesundheitlich gar nicht so gut. Das Herz ist nicht mehr das Beste und Momo braucht regelmäßig Medikamente. Hinzu kommt noch, dass Augen und Ohren altersbedingt auch nicht mehr so gut funktionieren. Die kalten Wintertage auf dem Hof sind für eine so alte Katze ebenfalls nicht mehr so gut wegzustecken und deshalb hat Momo inzwischen ihren Altersruhesitz bei Gitta und Willi zuhause bezogen. Hier lässt sie sich nach Strich und Faden verwöhnen und wenn sie etwas möchte, kann sie das katzentypisch immer noch sehr gut mitteilen. Und Käse möchte sie eigentlich IMMER! 🙂 Augenscheinlich fühlt sie sich sehr wohl und auch ihr Gesundheitszustand hat sich stabilisiert, so dass wir hoffen, dass sie uns noch lange erhalten bleibt!

Bild 092 OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA